Teamwork ist ihr Ding: Gina

Nun ist sie schon seit 2020 bei uns und wir sind so froh darüber. Gina ist eine grandiose, fröhliche, kluge und starke Gärtnerin und hat eine Ausbildung als Friedhofsgärtnerin gemacht. 

Nach einer Woche bei uns hat sie sich mit den Jungs gut angefreundet, und die anderen fragen sie gerne, wenn es um gartenbau-fachliche Themen oder einfach nur eine dritte Meinung geht.

Dass Gina als Frau genauso anpackt wie die Kollegen, ist für sie selbstverständlich. Aber es muss fair bleiben. Alle tun eben so viel, wie sie jeweils können.

Wir schätzen besonders, dass Gina über ihren Tellerrand schaut. Wenn sie morgens startet, ist sie mit Andy meist die Erste, und die erste Kanne Kaffee ist dann schon fertig, bevor die anderen zur Arbeit kommen. Das macht sie nicht, weil sie’s muss, sondern weil sie es gerne macht. Wenn dann aber die schmutzigen Tassen herumstehen und die ganze Umkleide voll ist mit schmutzigen Sachen, kann sie den Jungs schon mal Beine machen. Gina ist kein Kind von Traurigkeit und kann sich durchsetzen, wenn sie will.

Auch wenn sie morgens früh da ist und lange bleibt: Gina genießt ihre Freizeit. In der Saison schaut sie sich gerne mal Spiele des FC St. Pauli im Fernsehen an oder trifft sich mit Freunden zum „Fussi gucken“.
Im Urlaub fährt sie genauso gern in die Berge zum Skifahren wie sie Freunde im Westen der Republik besucht und ein schönes Kölsch zischt.

Gina ist gerne draußen und kommt auch mit Hamburger Schietwetter gut klar, denn (ja, ist einfach so): „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.“ Schön, dass du da bist, Gina!